Tritt ein, sag‘ Nein, bleib dann dabei!

24. Januar 2018

Die Mitgliederkampagne der Jusos Bayern unter dem Hashtag „Tritt ein, sag‘ Nein!“ dient der Gewinnung von Neumitgliedern, die sich dauerhaft bei den Jusos und in der SPD engagieren möchten. „Je mehr wir sind, desto stärker sind wir. Das ist eine Erkenntnis aus der langen Geschichte der Arbeiter*innenbewegung.“, so die Vorsitzende der Jusos Bayern Stefanie Krammer. „Wir sind ständig darum bemüht, neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter für die jungsozialistische Bewegung und die sozialdemokratische Idee zu gewinnen. Um die SPD wirklich nachhaltig zu erneuern, brauchen wir gerade neue, junge Menschen, die sich einbringen wollen. Vor ihnen sollten wir keine Angst haben, sondern sie mit offenen Armen empfangen.“

Die Jusos Bayern kümmern sich um die neu Eingetretenen und betreiben Haltearbeit, so Stefanie Krammer: „Wir bieten regelmäßig Neumitgliederseminare an, die immer sehr gut angenommen werden. Wir sind überzeugt, dass wir auch diejenigen die jetzt eintreten dauerhaft an uns binden können.“ Die Erfahrung des letzten Mitgliederentscheids zur Großen Koalition 2013 bestätigt diese Einschätzung. Damals waren 6000 Menschen der SPD beigetreten, 90 Prozent von ihnen sind noch heute Mitglied.

Der Mitgliederentscheid über die Große Koalition ist ein Anlass der aufzeigt, dass die SPD eine Mitmachpartei ist. Hier kann man direkt mitentscheiden. „Ich halte es für grotesk, allen die jetzt in die SPD eintreten, zu unterstellen, sie würden das nur tun, um für oder gegen die Große Koalition zu stimmen. Diesen Menschen geht es um die Sozialdemokratie in Deutschland und sie wollen sich engagieren. Darüber sollten wir uns alle gemeinsam freuen.“, so Stefanie Krammer. „Wenn Menschen über direkte Beteiligung für die Partei zu gewinnen sind, mindert das keineswegs den Wert ihrer Mitgliedschaft, sondern zeigt ganz im Gegenteil auf, dass die Idee der parlamentarischen Demokratie und die SPD lebendig und wichtig sind.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.